Monatsrückblick Januar 2021: Ein rasantes Tempo

Wow, mein Januar 2021 hatte es echt in sich. Da greife ich doch gerne die drei wichtigsten Themen heraus und nehme dich ein wenig mit hinter die Bühne meines Januars.

„Mein“ Online Schulmediationskongress

Vom 4. bis 8. Januar 2021 hat „mein Online Schulmediationskongress“ stattgefunden. 15 Expert*innen haben mit mir ihr Lieblingsthema geteilt. Herausgekommen sind 15 wundervolle inhaltsreiche Gespräche. Dazu noch meine drei Lives:
1. Was ist Schulmediation?
2. „Offizielle Stimmen“ zur Schulmediation
3. Die Friedenstreppe als „kleine Mediation“

Über 1.000 Kongressbesucher*innen haben den Kongress verfolgt: Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, Erzieher*innen, Mediator*innen, Schulmediator*innen und sonstige Interessierte. Ich habe großartige Expert*innen im Gespräch gehabt, wunderbare Gespräche führen dürfen, eine gigantische Woche erlebt, super Kongressbesucher*innen kennen gelernt und absolut berührende und lebendige Rückmeldungen zum Kongress erhalten.

Und da das alles so großartig war, habe ich einen weiteren Kongress für die erste Januarwoche 2022 versprochen. Wieder wird es heißen: 15 Expert*innen für die Schulmediation. Mein Ziel sind dann 2.500 Kongressbesucher*innen. Think big. Los geht’s.

Im Redaktionsbeirat „Die Mediation“

Der Kongress hat viel ausgelöst. Ich habe „alte“ Bekannte wieder getroffen und wunderbare neue Kontakte knüpfen können. Und ich habe mit einer Vielzahl von Mediator*innen zusammen eine Vision für die Schulmediation entwickelt:

  • Wir wollen das Thema Schulmediation in die Öffentlichkeit bringen.
  • Wir wollen das Thema Schulmediation in die Ausbildungskontexte tragen.
  • Wir wollen allen Schulen Mediation auf Schüler*innen- und Pädagog*innen-Ebene ermöglichen.
  • Wir streben eine unabhängige, länder- und verbandsübergreifende Vernetzung aller Akteure im Bereich der Schulmediation an.

Viele Personen unterstützen diese Vision. Auch die große deutsche Mediationszeitschrift „Die Mediation“ gibt der Schulmediation demnächst ein größeres Gewicht. Seit Januar bin ich im Redaktionsbeirat dieser Zeitschrift tätig. Darüber freue ich mich riesig.

Meinen ersten Zeitschriftenartikel für diese Zeitschrift habe ich zum Thema Schulmediation im Januar bereits geschrieben. Und ich hoffe, dass viele weitere folgen, um der Schulmediation den Platz geben zu können, der ihr gebührt.

50 km Winterwandern

Neben dem voll gefüllten beruflichen Ablauf habe ich es tatsächlich geschafft je einen Tag die Woche in Brandenburg an einem See oder Gewässer wandern zu gehen. Fünf mal je 10 Kilometer, das ergibt 50 Kilometer, immer am Wasser entlang. Schönes Brandenburg, auch im Winter sehr zu empfehlen. Das war so absolut klasse für meine Balance. Ich sollte das beibehalten.

Und jetzt im Februar?

Na ja, auch im Februar wartet wieder eine spannende Zeit.

Zunächst erst einmal eine Woche Berliner Schulferien. Das ist schön, denn dann ist es auch bei mir ein wenig ruhiger und ich kann den Berg auf meinem Schreibtisch etwas „abarbeiten“. Danach folgt:

  • Am 8. Februar mein Webinar zum „WIR-Gefühl im Klassenraum
  • Der Auftakt zu einer Online-Reihe für Berliner Schulleitungen zum Thema „Gelingende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft“ zwischen Schule und Eltern
  • Diverse Supervisionssitzungen on- und offline. Teamsupervision und die Supervision von Mediationsfällen

Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf den Februar …

Hier schreibt:

Folge mir auf:

Mein neustes Produkt für dich:

Schulmediationskongress 2023 „Für größere Sichtbarkeit der Kinderrechte“: 02. bis 06. Januar 2023 online.

Hier geht es zur Anmeldung:

Schulmediationskongress ’23

Kategorien:

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn gerne:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel

Highlights vom Schulmediationskongress 2022

Am Montag, dem 3. Januar, hat das Eröffnungs-Live stattgefunden. Ich habe alle Teilnehmer*innen herzlich begrüßt sowie einen kurzen Input gegeben, was Schulmediation bedeutet und wie sie funktioniert. Damit konnten auch alle Nicht-Mediator*innen den Gesprächen gut folgen. Der Höhepunkt des Montags: Gemeinsam und feierlich haben wir den Kongress eröffnet.

Weiterlesen »
Susanne ist Vielrednerin

Tipps für den Umgang mit Vielredner*innen

Wenn man Susanne eine Frage stellt und nur eine rasche Antwort oder Information möchte, greift Susanne tief in die Geschichten-Truhe und beginnt ihre Monologe. Jeglichen Gesprächsaufhänger benutzt sie, um die Konversation auf sich zu lenken. Wie kann man mit solchen Gesprächspartner*innen am besten umgehen?

Weiterlesen »
Jugendliche schreit

Zu viel WUT tut nicht gut

Wut, das ist neben der Freude, dem Ekel, der Furcht, Verachtung, Traurigkeit und Überraschung eine der sieben Basisemotionen nach Paul Ekman. Sie ist in allen Kulturen zu Hause und wird in allen Kulturen auf dieselbe Art und Weise zum Ausdruck gebracht.

Weiterlesen »

Es freut mich, dass du auf meine Seite gefunden hast.
Wenn du mehr über mich und meine Angebote wissen möchtest,
dann schau doch auch auf folgenden Seiten vorbei:
www.mediationsausbildung-online.de
www.schulmediationskongress.de